CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten es überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Icons/ic_arrow_downCreated with Sketch.
Risikowarnung
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten es überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Icons/ic_arrow_downCreated with Sketch.

TRADING 212 KUNDENVERTRAG

Dieser Vertrag wird abgeschlossen zwischen:

1) dem Kunden unserer Dienstleistungen gemäß diesem Kundenvertrag (im Weiteren: “Kunde”, ”Sie” oder “Ihnen”)
und
2) Trading 212 EOOD, Unternehmensnummer 201659500, Anschrift: Sofia, Lachezar-Stanchev-Str. 3, Litex Tower, 10. Stockwerk, vertreten durch die Geschäftsführer Verka Georgieva Ilieva und Constantin Vassilev (im Weiteren: “Trading 212” oder ”Wir”)
m Folgenden zusammen als “Vertragsparteien” bezeichnet.

Dieser Vertrag wird aufgrund der Lizenz von Trading 212 mit der Nummer РГ-03-0237, ausgestellt von der Finanzmarktaufsichtsbehörde, geschlossen.

1. BEGRIFFSBESTIMMUNGEN.

Folgende Begriffe haben die unten angeführten Bedeutungen, sofern im Textzusammenhang nicht anderes angegeben ist:

Handelszeiten” bezeichnet die Zeitspanne für Handel auf den Finanzmärkten, wie auf der Website www.trader.bg bzw. www.trading212.com angegeben. Während dieser Handelszeiten hat der Kunde das Recht, Aufträge für die Ausführung der Finanzinstrumente, deren Börsen geöffnet sind, zu platzieren.

Sicherheitsbetrag” (Margin) hat die in Punkt 5.1 dieses Vertrags definierte Bedeutung.

Vertrag” bezeichnet diesen Trading 212 Kundenvertrag, zusammen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den Grundsätzen der Auftragsausführung, der Kundeneinstufungspolitik, den Nutzungsregeln, der Strategie für die Vertraulichkeit, den Risikohinweisen, dem Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis, jeweils mit den entsprechenden Änderungen;

Differenzkontrakt” („Contract for Difference“, im Weiteren „Differenzvertrag“, oder auch kurz „CFD“) hat die in Punkt 10.1 dieses Vertrags definierte Bedeutung.

Geeignete Gegenpartei” bezeichnet eine geeignete Gegenpartei gemäß der Definition in den FSC-Regeln;

Long Position” bezeichnet den Kauf eines Finanzinstruments durch den Kunden. „Index“ bezeichnet einen Differеnzkontrakt, basiert auf börsengehandelte Aktienindizes;

Index” bezeichnet einen Differеnzkontrakt, basiert auf börsengehandelte Aktienindizes;

Auto Rollover” ist eine Einstellung, die für Futures gilt. Wenn sie aktiviert ist, verlängert das Instrument den Kontrakt am Ablaufdatum automatisch zu den gleichen Bedingungen wie im vorherigen Kontrakt. Der Kunde wird über die Erneuerung informiert und hat die Möglichkeit, die Einstellung jederzeit zu ändern;

Kryptowährung” bezeichnet jedes digitale Zahlungsmittel, welches als Basisinstrument eines Differenzkontrakts dient.

Short Position” bezeichnet den Verkauf eines Finanzinstruments durch den Kunden.

Zinsswap” bezeichnet die Gebühr, die Ihnen ausbezahlt wird oder die Ihnen für einen Übertrag einer Position auf den nächsten Tag angerechnet wird.

Mindesteinlage” bezeichnet den Mindestbetrag, der durch den Kunden gemäß dem Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis von Trading 212 eingezahlt werden soll.
„Mindesthöhe des Auftrags“ bezeichnet die Mindestanzahl an Einheiten von jedem Finanzinstrument, für welche Trading 212 Kursangaben macht. Die Mindestanzahl für das jeweilige Finanzinstrument ist auf der Website verfügbar;

Auftrag” bezeichnet eine Anweisung zum Kauf oder Verkauf, die der Kunde über sein Konto auf der Handelsplattform;

Professioneller Kunde” bezeichnet einen professionellen Kunden gemäß der Definition in den FSC-Regeln;

Privatkunde” bezeichnet einen Privatkunden gemäß der Definition in den FSC-Regeln;

Handelsplattform” bezeichnet die digitale Handelsplattform auf unserer Website;

Freie Mittel” bezeichnet alle Ihre Geldmittel, die nicht als Sicherheit für die offenen Positionen und für die Positionen zur Verlustbegrenzung (Stop-Loss-Aufträge) blockiert wurden. Die Freien Mittel können ausgezahlt oder investiert werden.

Scalping” bezeichnet eine Art von Handel, bei dem das Öffnen und Schließen einer Position innerhalb von fünf Minuten oder weniger ausgeführt wird.;

Konto” bezeichnet ein auf den Namen des Kunden eröffnetes Konto, das Sie zum Zugang zur Handelsplattform benutzen, um Differenzverträge (CFD) auf der Basis des Werts von Währungspaaren, Aktien, Indizes, Termingeschäften, Kryptowährung und Waren zu platzieren. Alle Einzahlungen auf dieses Konto erfolgen ausschließlich unter Einhaltung der Vereinbarungen, die Gegenstand dieses Vertrags sind;

Website” bezeichnet die Websites www.trading212.com, www.trader.bg oder jede andere Webseite von Trading 212, zu der der Kunde Zugang hat;

Dienstleistungen” bezeichnet die Dienstleistungen, welche mit Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) gemäß Art. 3 verbunden sind.

Finanzinstrument” bezeichnet ein im bulgarischen Gesetz über die Märkte für Finanzinstrumente angeführtes Finanzinstrument, zu denen auch Differenzkontrakte (CFDs) gehören.

Future” (oder „Terminkontrakt“) bezeichnet einen Differenzkontrakt (CFD), basiert auf einen Future-Kontrakt zur Lieferung von Rohstoffen oder Finanzinstrumenten. Jeder Future-Kontrakt läuft an einem im Voraus bestimmten Datum aus.

Aktie”bezeichnet einen Anteil an dem Bestand einer für den Handel an einer ausländischen Börse zugelassenen Aktiengesellschaft, wobei der Differenzkontrakt (CFD) auf dieser Aktie basiert;

Offensichtlicher Fehler” bezeichnet einen offensichtlichen Fehler im Kurs eines Finanzinstruments, der wesentlich vom allgemeinen Marktpreis abweicht und von einem Systemfehler oder einem technischen Fehler verursacht ist.

2. GEGENSTAND DES VERTRAGS.

2.1. Der Kunde beauftragt hiermit Trading 212 und Trading 212 verpflichtet sich zur Annahme und Ausführung von Aufträgen für Geschäfte mit Differenzkontrakten (CFDs) über die Handelsplattform, auf Kosten und Gefahr des KUNDEN und zu den Bedingungen dieses Vertrags.

2.2. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Grundsätze der Auftragsausführung, die Kundeneinstufungspolitik, die Nutzungsregeln, die Strategie für die Vertraulichkeit, die Risikohinweise, das Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis, welche auf der Website veröffentlicht sind, sind ein untrennbarer Teil dieses Vertrags. Wir werden an gut sichtbarer Stelle auf der Website etwaige Änderungen und Ergänzungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder/und dem Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis unter Angabe des Datums ihrer Vornahme und des Datums ihres Inkrafttretens veröffentlichen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mindestens einen Monat, bevor die Änderungen und Ergänzungen in Kraft treten, veröffentlicht. Das Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis wird mindestens drei Tage vor Inkrafttreten der Änderungen und Ergänzungen veröffentlicht.

EINHALTUNG GESETZLICHER VORSCHRIFTEN

2.3. Im Einklang mit den anwendbaren Rechtsvorschriften ordnet Trading 212 Sie als „nichtprofessionellen Kunden“ ein und Sie genießen die höchste Stufe regulatorischen Schutzes. Somit haben Sie Anrecht auf Entschädigung durch den Fonds für Entschädigungen von Anlegern, sollten Wir nicht in der Lage sein, unsere Verpflichtungen zu erfüllen. Trading 212 zahlt an den oben genannten Fonds die vom Gesetz vorgeschriebenen Beiträge für jeden Kunden.

2.4. Die von uns gebotenen Dienstleistungen sind nicht für jeden geeignet. Daher haben wir unseren Zielmarkt definiert und gehen davon aus, dass die Dienstleistungen von Personen genutzt werden, für die eine oder alle der folgenden Charakteristika zutrifft: Personen, die 100%-igen Verlust aller investierten Mittel verkraften können; Personen, die ein annehmbares Niveau an Kenntnissen und/oder Erfahrung haben, um die Charakteristika der Differentverträge (CFDs) und der Risiken des Margin-Handels zu verstehen; Personen, die eine sehr hohe Risikotoleranz haben und Personen, die beabsichtigen, die gehandelten Instrumente für kurzfristige Investitionen, spekulativen Handel. Diversifizierung des Portfolios u.ä. zu nutzen.

2.5. Alle Geschäfte, die Gegenstand dieses Vertrags sind, werden über das Konto des Kunden auf der Handelsplattform getätigt.

2.6. Jedes Geschäft wird nur nach Ermessen und auf Auftrag des Kunden und ausschließlich auf dessen Kosten und Gefahr geschlossen. Trading 212 berät den Kunden nicht und haftet nicht für die Investitionsentscheidungen des Kunden. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Maß an finanziellem Risiko. Es besteht für den Kunden die Gefahr, seine gesamten auf dem Konto befindlichen Geldmittel zu verlieren.

2.7. Trading 212 ist verpflichtet, dem Kunden die vom Gesetz vorgeschriebene Information sowie jede sonstige, auf diesen Vertrag anwendbare Information, zur Verfügung zu stellen. Diese Information ist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und in den Grundsätzen der Auftragsausführung enthalten.

3. DIENSTLEISTUNGEN VON TRADING 212.

3.1. Die Dienstleistungen, welche Trading 212 dem Kunden gemäß dem Gegenstand dieses Vertrags bietet, sind die Annahme und die Ausführung von Aufträgen für:

  1. Handel mit CFDs auf Währungspaare;  
  2. Handel mit CFDs auf Aktien und Indizes; 
  3. Handel mit CFDs auf Futures und Handelsgegenstände;
  4. Handel mit CFDs auf Kryptowährung.

3.2. Wir sind berechtigt, ein Konto in Ihrem Namen in der ausgewählten verfügbaren Währung zu eröffnen. Sie können Ihr Konto für den Handel verwenden, sobald Sie mindestens den Betrag eingezahlt haben, der in der Tabelle zu den Bedingungen und Provisionen angegeben ist, und das Konto als verifiziert bestätigt wurde..

3.3. Infolge der Geschäfte, die von ihm geschlossen wurden, entstehen dem Kunden Gewinne und Verluste. Alle Gewinne und Verluste werden zum Zeitpunkt ihres Eintretens in die Währung, in der das Konto eröffnet wurde, umgerechnet.

3.4. Der Kunde erklärt, dass er alle Aufträge zu diesem Vertrag im eigenen Namen und auf eigene Kosten platziert.

3.5. Der Auftrag gilt als vom Kunden erteilt, sobald Trading 212 dessen Annahme über die Handelsplattform.

3.6. Die Dienstleistungen unterliegen allen Einschränkungen, welche in diesem Vertrag enthalten sind und welche von Gesetzen, anwendbaren Rechtsverordnungen oder den Regeln der Finanzmärkte gefordert oder auferlegt sind. Die Geschäfte mit Differentverträgen (CFD) bieten Ihnen keinerlei Rechte, Stimmrechte, Eigentumsrechte auf welches auch immer Basisinstrument oder Anteile daran, noch berechtigen sie Sie oder verpflichten Sie zum Erwerb, Erhalt, Besitz, zur Abstimmung, Zurverfügungstellung, zum Verfügen oder zur direkten Teilnahme an korporativen Maßnahmen im Zusammenhang mit welchem auch immer Basisinstrument.

4. RECHTE UND PFLICHTEN DER PARTEIEN. HAFTUNG.

4.1. Der Kunde hat ein Anrecht darauf, während der Handelszeiten auf der Handelsplattform Kursinformationen (Quotes) zu erhalten und Aufträge zu platzieren.

4.2. Der Kunde hat ein Anrecht darauf, Bestätigungen für die ausgeführten Aufträge sowie Kontoauszüge zu erhalten.

4.3. Wir werden die Dienstleistungen mit der gebührenden Sorgfalt ausführen und Sie bestätigen, dass Wir Ihnen keine sachlichen Ratschläge bzw. Ratschläge im Zusammenhang damit, ob das Abschließen dieses Vertrags oder das Platzieren welchen Auftrags auch immer für Sie geeignet ist, erteilen werden. Wir erteilen Ihnen keinerlei Investitionsratschläge und haften nicht für Ihre Investitionsentscheidungen. Trading 212 bietet dem Kunden über die Handelsplattform allgemeine Informationen über Charts, aktuelle Information über den Status eines Instruments oder eines Marktes, auf dem das Instrument gehandelt wird, Kalender, Nachrichten, Analysen, Schulungsmaterialien (einschließlich Videoschulungen), Stimmung des Marktes, technische Indikatoren und vergleichbare Informationen. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Informationen weder einen Rat noch eine Empfehlung für das Tätigen oder das Unterlassen eines Geschäfts darstellen.

4.3.1 Wir sind berechtigt nach eigenem Ermessen die Konditionen für anzuwendende Margin, Zinsswaps, Provisionen, Mindest- und Maximalbeträge für Handel, Geschäftszeiten, Mindest- und Maximalanzahl von Einheiten jedes Finanzinstruments u. ä. zu ändern.

4.3.2 Wir sind dazu berechtigt, neue Finanzinstrumente und Handelszeiten für den Handel auf der Plattform einzuführen und jegliche Finanzinstrumente oder Handelszeiten nach unserem eigenen Ermessen auf der Plattform auszusetzen und/oder von dieser zu entfernen.

4.4. Trading 212 wird die Dienstleistungen mit gebührender Sorgfalt ausführen, jedoch übernehmen Wir keine Garantie für den Erfolg oder die Rentabilität Ihrer Investitionen. Wir haften nicht für Verluste von Einnahmen, Revenue oder Gewinne, die aus Ihrer Handelstätigkeit auf der Handelsplattform resultieren.

4.5 Sie haben Verantwortung, Ihre offenen Positionen zu überwachen und tragen das Risiko, Verluste aus Ihren Handelsaktivitäten zu erleiden. Wir bieten CFD-Kleinanlegerkunden Schutz vor einem negativen Kontostand, jedoch können professionelle Kunden und berechtige Vertragspartner diesen nicht nutzen. Wir behalten uns das Recht vor, einen negativen Kontostand auf Ihrem Konto zu jedem Zeitpunkt zurückzufordern, solange diese Vereinbarung in Kraft ist, es sei denn Sie wurden als Kleinanleger eingestuft. Sie bestätigen, dass Sie ein Kunde sind, gegenüber dem wir nur ausführende Funktionen ausüben und keine Ratschläge erteilen und somit als einziger die Last tragen, festzustellen, ob ein Geschäft für Sie geeignet ist sowie dass Sie bei der Entscheidung ob Sie ein Geschäft abschließen oder davon absehen bzw. bei der Entscheidung wie Sie Verluste vermeiden oder sich Gewinne sichern, sich einzig auf Ihre eigene Beurteilung verlassen. 

4.6. Trading 212 bietet dem Kunden über die digitale Handelsplattform täglich eine Übersicht und eine Bestätigung seiner abgeschlossenen Geschäfte sowie einen Bericht über seinen Kontostand und die Transaktionen mit dem Inhalt und innerhalb der Fristen, welche in den anwendbaren Rechtsvorschriften geregelt sind. Der Kunde ist dazu verpflichtet, die erhaltenen elektronischen Kontoauszüge täglich zu überprüfen und Trading 212 im Falle von Diskrepanzen umgehend zu benachrichtigen.

4.7. Alle Geschäfte nach diesem Vertrag, die sich auf Finanzinstrumente beziehen, welche an einer Börse oder auf einem anderen regulierten Markt gehandelt werden, werden gemäß den Vorschriften des jeweiligen Marktes durchgeführt. Trading 212 haftet nicht für Verluste, die dem Kunden als Folge von Änderungen der Handelsregeln der jeweiligen Börse oder des jeweiligen Währungsmarktes entstehen.

4.8. Trading 212 nimmt keine Aufträge für Geschäfte an, wenn:

  1. der entsprechende Markt für den Handel geschlossen ist;
  2. der Kunde nicht über die nötigen Geldmittel auf seinem Konto verfügt, um das Geschäft sicherzustellen;
  3. Ereignisse höherer Gewalt oder technische Probleme die Ausführung der Aufträge hindern.

4.9. Trading 212 kann ohne Vorankündigung alle oder einen Teil der auf der Handelsplattform angebotenen Dienste einstellen, wenn: 

  1. Trading 212 das Vorliegen von Ereignissen höherer Gewalt feststellt;
  2. Trading 212 den Verdacht hat bzw. wenn Umstände vorliegen, die darauf hindeuten, dass der Kunde in Geldwäsche, Betrug mit Kreditkarten, Finanzierung terroristischer und/oder sonstiger krimineller Handlungen verwickelt ist;
  3. Trading 212 den Verdacht hat, dass der Kunde ein böswilliges Verhalten gegenüber Trading 212 hat oder es Hinweise auf ein solches Verhalten gibt; 
  4. Trading 212 den Verdacht hat, dass der Kunde Frontrunning-Praktiken nutzt oder genutzt hat bzw. Insider-Informationen oder andere Informationen, die durch das Gesetz oder die relevanten Marktpraktiken geschützt sind, erworben und missbraucht hat. In solchen Fällen haben Wir das Recht, die Ausführung der Aufträge und Anweisungen des Kunden abzulehnen und ohne Angabe von Gründen alle Ihre Geschäfte, selbst wenn sie bereits bestätigt wurden, zu annullieren. In diesem Fall hat Trading 212 das Recht, die Geldmittel, die auf Ihr Konto infolge solcher Geschäfte eingegangen sind, nicht auszuzahlen;  
  5. Wir schwerwiegende technische Probleme feststellen, welche das normale Funktionieren der Handelsplattform bzw. das Eintreten eines Offensichtlichen Fehlers feststellen;
  6. In den oben angeführten Fällen haftet Trading 212 für keinerlei dem Kunden entstandene Schäden.

4.10. Der Kunde akzeptiert, dass es auf der Handelsplattform manchmal technische Probleme oder Störungen geben kann. In einem solchen Fall sollte der Kunde sich umgehend mit Trading 212 in Verbindung setzen und Informationen über Preise der Instrumente anfordern.

4.11. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass bei der Ausführung eines von ihm abgegebenen Stop-Auftrags und bei starken Fluktuationen der Kurse für die jeweiligen Finanzinstrumente der Auftrag auch zu einem anderen als dem in ihm angegebenen Preis ausgeführt werden kann.

4.12.1. Mit der Unterzeichnung des Vertrages ist der Kunde darüber informiert, , dass bei den Kursen mancher Finanzinstrumente, auf welche er über die Handelsplattform Zugriff hat, infolge von Verzögerungen oder technischen Fehlern beim Eingang der notwendigen Informationen ein Offensichtlicher Fehler auftreten kann, wodurch die jeweilige Kursangabe nicht korrekt (falsch) wird. Jede Anzeige eines Offensichtlichen Fehlers geschieht unsererseits nach Treu und Glauben und wird auf eine vernünftige Einschätzung der anwendbaren Information beruhen.

4.12.2. Falls ein Offensichtlicher Fehler bei den Kursofferten festgestellt wird, ist Trading 212 berechtigt, sofort nach Feststellen eines solchen Offensichtlichen Fehlers den Auftrag, der bei der jeweiligen falschen Kursofferte abgegeben wurde, sowie seine jeweiligen Folgen, in Form von Gewinn oder Verlust für den Kunden, zu stornieren. Trading 212 haftet nicht für Schäden und Folgeverluste, die Ihnen infolge einer solchen Stornierung entstehen.

4.13.1. Mit der Unterzeichnung des Vertrages ist der Kunde informiert und akzeptiert, dass Trading 212 die Bereitstellung von Kursangaben zeitweilig einstellen könnte, sofern vorübergehende technische Schwierigkeiten auftreten oder Umstände vorliegen, die es unmöglich machen, Geschäfte auf einem bestimmten Markt durchzuführen und entsprechend Kursofferten zu formieren. In diesem Fall haftet Trading 212 nicht für etwaige Schäden, die dem Kunden entstehen.

4.13.2. Die Bestimmungen in Abschnitt „Besonderheiten bei der Ausübung von Tätigkeiten über die digitale Handelsplattform“ der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mutatis mutandis in allen anderen vom Kunden erlittenen Schadensfällen angewendet.

4.14. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages erklären Sie, dass: 

  1. Sie den ganzen Vertrag zur Kenntnis genommen haben und akzeptieren, einschließlich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Grundsätze der Auftragsausführung, der Kundeneinstufungspolitik und der Nutzungsregeln, welche auf der Website verfügbar sind. 
  2. Sie das Konditions-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis von Trading 212, worin alle Kosten für die Ausführung der Aufträge angegeben sind, zur Kenntnis genommen haben und akzeptieren;
  3. Sie Trading 212 ihre personenbezogenen Daten, welche für den Abschluss dieses Vertrages benötigt werden, zur Verfügung stellen und uns umgehend jede Änderung dieser personenbezogenen Daten mitteilen werden.

4.15. Hiermit erklären Sie und verpflichten Sie sich, dass:

4.15.1. Jede von Ihnen angegebene Information vollständig, wahr, genau und in keiner Weise irreführend ist;

4.15.2. Sie berechtigt sind, diesen Vertrag in Ihrem eigenen Namen und auf Ihre eigenen Kosten abzuschließen, und nicht als Vertreter oder Bevollmächtigter einer Drittpartei;

4.15.3. Sie nicht geschäftsunfähig sind und dass in Bezug auf Sie keine Gesetze oder Bestimmungen anwendbar sind, welche sie daran hindern würden, diesen Vertrag auszuführen, sowie dass Sie kein hochgestellter Mitarbeiter, Geschäftsführer, Direktor, Vorstandsmitglied u. ä. welches regulierten Marktes auch immer bzw. welches Unternehmens auch immer sind, deren Aktien auf einem solchen regulierten Markt gehandelt werden.

4.15.4. Sie alle Gesetze und Bestimmungen, welche in Bezug auf Sie anwendbar sind, einschließlich, jedoch nicht nur, nationale Finanzregulierungen und nationale Steuergesetze, befolgen.

4.15.5. Sie nicht versuchen werden, den entsprechenden Finanzmarkt bzw. die Handelsplattform zu manipulieren, einschließlich, jedoch nicht nur, indem Sie ein Geschäft abschließen, das eingestuft werden kann als:

4.15.5.1. Marktmissbrauch (wie z.B. Insiderhandel oder Missbrauch von vertraulicher Information) oder als sonstige ähnliche Praktiken, welche als Marktmissbrauch angesehen werden können;

4.15.5.2. Scalping

4.15.5.3. Mit einer Drittpartei abgestimmte Praktiken oder ähnlicher Missbrauch, oder als manipulative Nutzungsweise der Handelsplattform;

4.15.5.4. Missbrauch der Handelsplattform, Preismanipulation, Zeitmanipulation und ähnliche Praktiken.

4.16. Die Verletzung einer der unter Klausel 4.15 getroffenen Unternehmungen stellt eine erhebliche Verletzung dieser Vereinbarung dar und berechtigt uns, jegliche Order, die unter Verletzung der Klausel 4.15 getätigt wurde zu widerrufen und für ungültig zu erklären, Ihr Konto zu schließen und die Vereinbarung zu beenden. In einem solchen Fall haften wir nicht für Schäden, entgangene Gewinne oder andere reale oder bedingte Verpflichtungen, die Sie erleiden.

4.17. Wenn wir der Ansicht sind, dass die Verzögerung in der Handelsplattform von Ihnen rechtswidrig genutzt wurde, können Wir nach unserem Ermessen alle Ihre Aufträge annullieren und Ihnen nur die von Ihnen hinterlegten Mittel, ohne vorherige Abhebungen, erstatten, wonach wir Ihr Konto schließen.

4.18. Ein solcher Handel ist durch ein hohes Volumen an Geschäften gekennzeichnet, welche im Vergleich zum Durchschnittskunden in ungewöhnlich kurzen Fristen geöffnet und geschlossen werden, mit unverhältnismäßig großer Differenz zwischen der Notierung und dem Kurs des jeweiligen Marktes statt „der zufälligen Verteilung“, die bei normaler („redlicher“) Nutzung der Handelsplattform zu erwarten ist.

4.19. Trading 212 haftet nicht für die Ergebnisse der Investitionsentscheidungen (Aufträge) des Kunden bei der Nutzung der auf der Handelsplattform angebotenen Dienste. Trading 212 verbürgt sich für die genaue Ausführung der Aufträge des Kunden, im Einklang mit den Bestimmungen dieses Vertrags. Trading 212 verbürgt sich für Ihren Schutz als Kunden; wir handeln im Interesse des Kunden, im Einklang mit der geltenden Gesetzgebung.

4.20. Der Kunde ist zur Einhaltung der steuerrechtlichen Vorschriften bezüglich Einkommen, das durch Geschäfte mit Differenzkontrakten (CFDs) erzielt wird, verpflichtet. Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine Bescheinigung aus, welche der Erfüllung der vorgenannten Verpflichtung dienlich ist.

4.21. Der Kunde hat das Recht, diesen Vertrag innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Vertragsabschluss – ohne eine Entschädigung oder Vertragsstrafe zu schulden und ohne Angabe von Gründen – zu widerrufen, wobei er in einem solchen Falle alle offenen Positionen schließen muss.

4.22. Hiermit erklären Sie sich damit einverstanden, dass Trading 212 bei jedem der in Ausführung Ihrer Aufträge abgeschlossenen Geschäfte als Gegenpartei handelt, und zwar unabhängig von der Art des Auftrags – „Kaufen“ oder „Verkaufen“.

4.23. Sie verpflichten sich hiermit, uns jedes Mal zu informieren, wenn eine von Ihnen für Zahlungen an uns verwendete Karte gesperrt, deaktiviert oder auf andere Weise gesperrt wurde. Außer in Fällen, in denen eine Karte abgelaufen ist, haften wir nicht, wenn wir Ihrer Abhebungsanforderung nachkommen, indem wir Geld an Ihre Karte zurückzahlen, die ohne Ihre vorherige Benachrichtigung gesperrt, deaktiviert oder auf andere Weise gesperrt wurde.

4.24. Das Unternehmen wird nicht für Verluste, Kosten oder Gebühren haftbar gemacht, die direkt oder indirekt aus unserer Rechtsausübung entstehen hinsichtlich der Einschränkung des Kontos oder der Ergreifung anderer Maßnahmen, die in dieser Kundenvereinbarung vorgesehen sind.

4.25. Sie erklären sich hiermit einverstanden und akzeptieren, dass im Falle eines Ausfalls der Trading-Plattform Sie auf jegliche Ansprüche gegen Trading 212 hinsichtlich Profiteinbußen und/oder der Behauptungen, Sie hätten eine Order zu einem bestimmten Kurs während des Ausfalls ausgeführt, verzichten.

5. MARGIN. ZAHLUNGSAUSGLEICH ZWISCHEN DEN VERTRAGSPARTEIEN.

5.1. Trading 212 sperrt für jede offene Position einen Teil der vom Kunden eingezahlten Geldmittel als Sicherheit. Bei diesen Summen handelt es sich um Sicherheitsbeträge (Margins), welche Sie nicht abheben können. Detaillierte Informationen zu den aktuellen Margin-Niveaus sind auf der Website verfügbar.  

5.2. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages übernehmen Sie es, zu jeder Zeit ein angemessenes Margin-Niveau zu unterhalten, die Höhe des Sicherheitsbetrags selbstständig zu überwachen und diesen umgehend aufzustocken, sobald das Margin-Niveau unter den erforderlichen Mindestbetrag sinkt.

5.3. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass Trading 212 berechtigt ist, im Falle dass der Kontostand des Kunden unter das erforderliche Niveau des Sicherheitsbetrags sinkt, ohne Vorankündigung gänzlich oder teilweise die vom Kunden eröffneten Positionen zu den aktuell geltenden Preisen zu schließen, um den Kunden vor Verlusten zu schützen, welche die Freien Mittel auf seinem Konto übersteigen.

5.4. Mit diesem Vertrag erklärt der Kunde sein Einverständnis mit den Preisen, zu denen die Positionen im Falle des Fehlens eines ausreichenden Margins geschlossen werden. Sie werden umgehend über geschlossene Positionen informiert; dieses geschieht über die Handelsplattform, welche Zugang zu Ihrem Konto verschafft, sowie durch eine automatisch erstellte Mitteilung an Ihre E-Mail-Adresse.

5.5. Sofern der Kunde es zu einem Mangel an dem notwendigen Sicherheitsbetrag kommen lässt (sofern der Kontostand unter den erforderlichen Mindestbetrag für das jeweilige Instrument sinkt), benachrichtigt Trading 212 den Kunden über den Mangel über die Handelsplattform und, wenn möglich, mit einer automatisch erstellten Meldung an seine E-Mail-Adresse.

5.6. Die Maßnahmen nach Punkt 5.5. finden Anwendung, sobald sich die Deckungslücke auf mehr als 50 % (fünfzig Prozent) des für das Erhalten der offenen Positionen erforderlichen Sicherheitsbetrags erstreckt.

5.7. Das Verfahren und die Maßnahmen gemäß den Punkten 5.5 und 5.6 im Falle einer Deckungslücke werden automatisch über die Handelsplattform aktiviert und ohne menschliches Eingreifen ausgeführt; daher ist eine etwaige subjektive Haltung oder ein Betrug von Seiten Unserer Mitarbeiter ausgeschlossen.

5.8. Die unter den Abschnitten 5.5 und 5.6 genannten Verfahren und Maßnahmen sollen ausgeführt werden, um Sie vor einer Häufung großer Verluste zu schützen, welche sich in einem negativen Kontostand wiedergeben würden, doch dieser Schutz steht professionellen Kunden und berechtigten Gegenparteien nicht zur Verfügung.

5.9. Der Kunde ist berechtigt, von seinem Konto Geld bis zu dem Betrag der Freien Mittel abzuheben. Eine Auszahlung von Summen aus Ihrem Konto an Drittpersonen ist nicht zulässig. Ein Aufstocken Ihres Kontos durch von Drittpersonen getätigte Banküberweisungen ist ebenfalls nicht zulässig. Der Kunde darf erst dann Beträge auf die Bankkonten von Trading 212 überweisen, nachdem er einen Vertrag mit Uns unterzeichnet und einen Benutzernamen und ein Passwort für den Zugang zur Handelsplattform erhalten hat.

5.10. Wir behalten uns das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung und nach unserem alleinigen Ermessen einen Mindestauszahlungsbetrag für Ihr Konto festzulegen. In einem solchen Fall wird der Mindestauszahlungsbetrag 50 GBP (bzw. der entsprechende Betrag in der Kontowährung) betragen.

6. ANWEISUNGEN UND MITTEILUNGEN ZWISCHEN DEN VERTRAGSPARTEIEN.

6.1. Der Kunde platziert Aufträge auf die Website, nachdem er sich mit seinem Benutzernamen und seinem Passwort ausgewiesen hat. Hiermit einigen sich die Vertragsparteien, dass sie mit E-Mails und schriftlichen Mitteilungen auf der Handelsplattform kommunizieren werden.

6.2. Trading 212 haftet nicht für Schäden, die dem Kunden aufgrund von falsch/ungenau getätigten Aufträgen, einer Unterbrechung der Verbindung oder einer Störung der Kommunikationsmittel entstehen.

7. GESCHÄFTE TÄTIGEN. AUFTRAGSARTEN.

7.1. Die Annahme von Aufträgen zwischen den Vertragsparteien geschieht über die in Punkt 6 angeführten Kommunikationsmittel.

7.2. Für jedes Geschäft erhält der Kunde von Uns ein über die Handelsplattform übermitteltes Kursangebot. Das Kursangebot ist so lange gültig, bis es durch ein neues ersetzt wird, was automatisch auf der Handelsplattform geschieht.

7.3. Keine der Vertragsparteien darf die Ausführung eines Auftrags ablehnen, sofern der Auftrag zu einem gültigen Kursangebot erteilt wurde und der Kunde bestätigt hat, dass er die gewünschte Menge des jeweiligen Instruments „kauft“ oder „verkauft“, außer in den in diesem Vertrag angeführten Fällen.

7.4. Trading 212 bietet dem Kunden über die Handelsplattform für jedes Finanzinstrument zwei Kurse: Einen „KAUFKURS“ und einen „VERKAUFSKURS“. Der Kunde kauft zum „KAUFKURS (BUY)“ und verkauft zum „VERKAUFSKURS (SELL)“.

7.5. Der Kunde kann folgende Arten von Aufträgen platzieren:

7.5.1. „Markt Auftrag“ – Dieser Auftrag wird sofort zum aktuellen Marktpreis ausgeführt. Wenn sich der Marktpreis vor der Ausführung ändert, dann:  a/ wird der Auftrag automatisch zu einem besseren Preis ausgeführt, sofern die Preisänderung zu Gunsten des Kunden ausfällt. b/ erhält der Kunde ein neues Kursangebot, sofern die Preisänderung nicht zu seinem Gunsten ausfällt. 

7.5.2. „Assoziierter Auftrag“ – Dieser Auftrag wird zur Schließung einer offenen Position genutzt und wird dann ausgeführt, wenn der Marktpreis den im Auftrag vorgegebenen Preis erreicht. Dieser Auftrag ist mit einer offenen Position verbunden (assoziiert). Falls die offene Position geschlossen wird, wird der Assoziierte Auftrag automatisch storniert. Während der Handelszeiten wird der Assoziierte Auftrag zum angegebenen Preis ausgeführt. Ein Assoziierter Auftrag kann beim Öffnen des entsprechenden Markts zu einem unterschiedlichen Preis ausgeführt werden. Es gibt drei Arten Assoziierter Aufträge: 
(1) „Stop-Loss-Auftrag“ – Dieser Auftrag dient zum Schließen einer Position bei einem bestimmten Verlust. Die Handelsplattform könnte den Ziel-Verlust in der Währung des Kundenkontos angeben. Diese Informationen sind Indikativ und ohne Gewähr. 
(2) „Take-Profit-Auftrag“ – Dieser Auftrag dient zum Schließen einer Position bei einem bestimmten Gewinn. Die Handelsplattform könnte den Ziel-Gewinn in der Währung des Kundenkontos angeben. Diese Informationen sind Indikativ und ohne Gewähr. 
(3) „Trailing-Stop-Auftrag“ – Dieser Auftrag ist ein Stop-Loss Auftrag, bei welchem der festgelegte Preis dem Marktpreis mit einem bestimmten Abstand folgt.

7.5.3. „Einstiegsauftrag“ – Dieser Auftrag wird dann ausgeführt, wenn der Marktpreis den im Auftrag vorgegebenen Preis erreicht. Der Einstiegsauftrag wird entweder zum Eröffnen einer neuen Position oder zur Änderung einer bestehenden offenen Position benutzt. Dieser Auftrag kann zu einem unterschiedlichen Preis ausgeführt werden, insbesondere wenn der Markt volatil oder nicht liquide ist und der Preis der Ausführung des Einstiegsauftrags nicht gewährleistet ist. Es gibt drei Arten von Einstiegsaufträgen: 
(1) Stop/Limit-Aufträge – Hierbei handelt es sich entweder um einen Stop-Auftrag oder um einen Limit-Auftrag. Die Handelsplattform stellt die Art des Auftrags je nach dem aktuellen Marktpreis und dem festgelegten Preis automatisch ein. 
(2) „OCO“ (One cancels the other; „Der eine storniert den anderen“) – Dieser Auftrag ist eine Kombination aus zwei Einstiegsaufträgen, wobei die Ausführung des einen den anderen Auftrag automatisch storniert. 
(3) „If/Then-Auftrag“ (Wenn/Dann-Auftrag) – Dieser Auftrag ist eine Kombination aus einem Einstiegsauftrag – „If-Auftrag“ und einem oder zwei Assoziierten Aufträgen – „Then-Aufträge“. Die Ausführung des If-Auftrags aktiviert die Then-Aufträge. Im Falle eines Preisunterschieds und wenn der Ausführungspreis des If-Auftrags außerhalb der Preisgrenzen der Then-Aufträge liegt, wird der If/Then Auftrag durch die Handelsplattform storniert. 

8. KOSTEN FÜR DEN KUNDEN – ZINSEN, GEBÜHREN, PROVISIONEN, VERGÜTUNG.

8.1. Im Gegenzug für die Dienstleistungen im Rahmen dieses Vertrages erhält Trading 212 vom Kunden Vergütungen, Gebühren oder Provisionen, die im Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis von Trading 212 spezifiziert sind.

8.2. Trading 212 schuldet dem Kunden keine Zinsen auf den Sicherheitsbetrag (Margin) (außer dem Zinsswap nach Punkt 8.3.)

8.3. Für jeden Tag, an dem der Kunde eine offene Position hat, entrichtet oder erhält er einen Zinsswap gemäß dem Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis von Trading 212.

8.4. Die im Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis angegebenen Summen oder Prozentsätze unter diesem Punkt können geändert werden; die Änderungen treten mit ihrer Veröffentlichung auf der Website in Kraft.

8.5. Sämtliche Beträge und Kosten, die vom Kunden zu zahlen sind, werden von dessen Konto abgebucht bzw., sofern der Zinsswap positiv ist, wird er dem Konto des Kunden gutgeschrieben. Sie akzeptieren und verstehen, dass jede Verpflichtung und Haftung unsererseits der einseitigen Aufrechnung Ihrerseits mit Wirkung zum Beginn der vertraglichen Vereinbarung unterliegt.

8.6. Wir sind berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die Vereinbarung nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung zu kündigen, falls Ihr Kontostand 0 (null) beträgt und Sie sich über einen Zeitraum von sechs aufeinanderfolgenden Monaten (180 Tage) nicht bei Ihrem Konto angemeldet haben.

9. BERICHTERSTATTUNG.

9.1. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages erklärt der Kunde seinen Wunsch, die Informationen, zu deren Bereitstellung Trading 212 auf einem dauerhaften Datenträger verpflichtet ist, über digitale Kommunikationsmittel zu erhalten, einschließlich über die Handelsplattform und/oder an die E-Mail-Adresse des Kunden.

9.2. Für jeden von Ihnen platzierten Auftrag schicken wir Ihnen eine Bestätigung. Diese wird über digitale Kommunikationsmittel gesendet, einschließlich über die Handelsplattform oder an Ihre E-Mail-Adresse. An jedem Werktag übermitteln wir Ihnen über die Handelsplattform, die Ihnen Zugang zu Ihrem Konto verschafft, Auszüge in Echtzeit und Bestätigungen für Ihre Geschäfte.

9.3. Der Kunde ist gehalten, die Auszüge bei Erhalt zu überprüfen und Trading 212 zu benachrichtigen, falls darin Fehler oder Unstimmigkeiten enthalten sind. Auszüge werden dann endgültig und nicht mehr korrigierbar, wenn der Kunde es versäumt, Trading 212 über Fehler oder Unstimmigkeiten innerhalb eines Werktages ab Erhalt des Kontoauszuges zu benachrichtigen.

10. ANNAHME VON AUFTRÄGEN FÜR HANDEL MIT CFDs AUF WÄHRUNGSPAARE UND KRYPTOWÄHRUNGEN.

10.1. Der Differenzkontrakt (CFD) ist ein derivatives Finanzinstrument, geschaffen auf der Basis von Aktien, Indizes, Kryptowährung, Futures oder einem anderen Finanzinstrument (Basisinstrument). Die Differenzkontrakte dienen dazu, Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit dem Wert von Aktien, Indizes, Kryptowährung, Futures oder einem sonstigen Finanzinstrument zu spekulieren, ohne das Basisinstrument selbst zu erwerben oder zu veräußern.

10.2 Der Kurs für ein Währungspaar zeigt den Wechselkurs an, zu dem die beiden Währungen gehandelt werden. Der Kauf eines Währungspaares bedeutet den Kauf der ersten Währung des Paares und den Verkauf der zweiten. Der Verkauf eines Währungspaares ist der Verkauf der ersten Währung des Paares und der Kauf der zweiten. Geschäfte mit Währungspaaren beinhalten nicht die tatsächliche Übergabe der Währung. Sie werden ausschließlich zu Spekulationszwecken gehandelt.

10.3. Die Mindestvolumen der Aufträge sind der Handelsplattform zu entnehmen.

10.4. Der Kunde ist informiert, dass die Kurse der jeweiligen Währungspaare auf der Handelsplattform angegeben werden und dass sie von denen anderer Investitionsvermittler minimal abweichen können.

10.5. Gewinne und Verluste aus dem Handel mit Währungspaaren betreffen stets die zweite Währung des Paares. Wenn der Kunde beispielsweise EUR / USD handelt, werden ihm Gewinne oder Verluste in US-Dollar entstehen.

10.6. Alle Geschäfte mit Währungspaaren werden gemäß Punkt 7 abgeschlossen, bei Nutzung der Kommunikationsmittel gemäß Punkt 6.

10.7. Trading 212 kann eingeschränkte Kursbereiche bestimmen, innerhalb derer der Kunde keine schwebenden Aufträge erteilen kann. Meist handelt es sich dabei um Kurse, die entweder zu nahe am oder zu weit entfernt vom Marktkurs eines Finanzinstruments liegen.

11. ANNAHME VON AUFTRÄGEN FÜR HANDEL MIT CFDs AUF AKTIEN UND INDIZES.

11.1. Der Differenzkontrakt (CFD) auf Aktien und Indizes ermöglicht es dem Kunden, mit dem Wert einer Aktie oder eines Index zu spekulieren, ohne das Instrument selbst kaufen zu müssen. Mit dem Abschluss eines Differenzkontraktes werden Sie nicht Aktionär des jeweiligen Unternehmens. Sie haben kein Stimmrecht oder Liquidationsrechte.

11.1.1. Die Vertragsparteien vereinbaren ausdrücklich: 

  1. Bei Ausführen der Aufträge erwirbt keine der Parteien wirklich das durch den Differenzkontrakt gekaufte Basisinstrument.  
  2. Bei Ausführen der Aufträge ist keine der Vertragsparteien dazu verpflichtet, das jeweilige Basisinstrument, das als CFD gehandelt wird, zu erwerben, zu veräußern oder zu liefern.

11.2. Kurse, Zinsen und Provisionen

11.2.1. Der Kurs des Differenzkontraktes ändert sich auf täglicher Basis und liegt nahe oder ist gleich dem Börsenkurs des jeweiligen Basisinstruments: Aktie, Index, Kryptowährung oder Future.

11.2.2. Um einen Auftrag zum Kauf oder zum Verkauf von CDFs zu erteilen, müssen Sie über ausreichend Freie Mittel auf dem Konto verfügen, gemäß den auf der Website angegebenen aktuellen Prozenten. Für alle offenen Positionen gelten die Bedingungen gemäß den Punkten 5.3 bis 5.7.

11.2.3. Wenn sie eine Long Position eröffnet haben, zahlen Sie für jeden Tag, an dem Ihre Position offen bleibt, Zinsen gemäß dem geltenden Verzeichnis von Trading 212.

11.2.4. Wenn Sie eine Short Position eröffnet haben, werden für jeden vergangenen Tag Zinsen gemäß dem geltenden Verzeichnis von Trading 212 auf Ihr Konto gutgeschrieben bzw. davon abgehoben.

11.2.5. Die Kosten für jedes CDF-Geschäft werden von Ihrem Konto gemäß dem geltenden Verzeichnis von Trading 212 abgehoben.

11.2.6. Zahlung von Dividenden auf Aktien, welche die Basis für einen CFD darstellen:

  1. Wenn Sie eine Long Position halten, erklären Sie sich damit einverstanden, 100 % des Netto-Werts der fälligen Dividenden zu erhalten; die Summe wird auf Ihrem Konto gutgeschrieben;
  2. Wenn Sie eine Short Position halten, erklären Sie sich damit einverstanden, dass von Ihrem Konto 100 % des Brutto-Werts der fälligen Dividende abgehoben werden.

11.2.7. Wir behalten uns das Recht vor, einen Barausgleich oder sonstige Anpassungen in Bezug auf die Bewegungen des Basisindex infolge der Dividendenausschüttung oder anderer korporativer Ereignisse vorzunehmen, sofern diese Anpassungen als gerecht und vernünftig anzusehen sind. Solche Ereignisse sind unter anderem (die Auflistung ist nicht abschließend):

  1. eine Ankündigung, dass die Aktien eines Unternehmens von einem Index entfernt bzw. in ihn aufgenommen wird;  
  2. eine Änderung in der Berechnungsmethode eines Index; 
  3. eine Dividendenzahlung einer Aktie in einem Index; 
  4. Trading 212 kann nach eigenem Ermessen den Sicherheitsbetrag für jedes Instrument ändern und zusätzliche Mittel vom Kunden anfordern.

11.3. Der Kunde ist informiert und er erklärt sich damit einverstanden, dass, sofern ein Unternehmen einen Aktiensplit durchführt oder rückgängig macht, das Volumen der offenen Position des Kunden in dieser Aktie erhöht oder gemindert wird.

11.4. Wenn ein Unternehmen in Konkurs geht oder seine Notierung an einer bestimmten Börse eingestellt wird (Delisting), werden die Positionen des Kunden mit CDFs auf dieses Unternehmen automatisch geschlossen, wobei der Kunde sich mit dem Schlusskurs einverstanden erklärt.

11.5. Im Falle von großen Kursschwankungen bei einem Finanzinstrument können Wir die Sicherheitsrate für dieses Instrument ändern und vom Kunden einen zusätzlichen Sicherheitsbetrag anfordern.

11.6. ANNAHME VON AUFTRÄGEN FÜR HANDEL MIT CFDs AUF TERMINGESCHÄFTEN (FUTURES)

11.6.1. Bei Handel mit CFDs auf Futures gelten mutatis mutandis alle Bestimmungen der Punkte 11 bis 11.2.6.

11.6.2. Jedes Termingeschäft (Future) hat ein Anfangsdatum und ein Ablaufdatum. Das Ablaufdatum ist in der Bezeichnung des jeweiligen Termingeschäfts (Future) enthalten, zum Beispiel Oil-19Jul13.

11.6.3. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Positionen am Ablaufdatum des jeweiligen Future-Kontrakts automatisch geschlossen werden.

11.6.4. Sie akzeptieren die Kurse, zu denen Ihre Positionen zum Ablaufdatum des Future-Kontrakts geschlossen werden.

11.6.5. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Standardeinstellung der Auto-Rollover-Funktion ‘Ein’ ist. Der Kunde kann diese Einstellung jederzeit ändern.

11.7. ANNAHME VON AUFTRÄGEN FÜR HANDEL MIT CFDs AUF GOLD UND SILBER

11.7.1. Der Handel mit CFDs auf Gold und Silber erfolgt auf der Grundlage von Spotmarktkursen, wobei eine tatsächliche Lieferung der gekauften oder verkauften Mengen nicht stattfindet.

11.7.2. Beim Handel mit CFDs auf Gold und Silber zeigt der Kurs für das jeweilige Edelmetall das Verhältnis, zu dem es gegen die Währungen gehandelt wird.

11.7.3. Die minimalen Handelsmengen sind auf der Website angegeben.

11.7.4. Ihnen ist bekannt, dass die Kurse für CFDs auf Gold und Silber, die auf der Website angegeben sind, von den Mindestkursen anderer Investitionsvermittler abweichen können.

11.7.5. Geschäfte mit CFDs auf Gold und Silber werden gemäß den Bestimmungen des Punktes 7 abgeschlossen, unter Verwendung der in Punkt 6 angeführten Kommunikationsmittel.

11.7.6.Trading 212 kann eingeschränkte Kursbereiche bestimmen, innerhalb derer der Kunde keine schwebenden Aufträge erteilen kann. Meist handelt es sich dabei um Kurse, die entweder zu nahe am oder zu weit entfernt vom Marktkurs eines Finanzinstruments liegen.

12. LAUFZEIT, GÜLTIGKEIT, ÄNDERUNG UND BEENDIGUNG DES VERTRAGS.

12.1. Diese Vereinbarung tritt an dem Tag in Kraft, an dem Sie als Kunde aktiviert wurden sowie Sie Ihre Eingliederung als Kunde erfolgreich abgeschlossen und die Bedingungen der Vereinbarung sowie alle darin enthaltenen Anhänge akzeptiert haben. Diese Vereinbarung bleibt zwischen den Vertragsparteien in Kraft, bis sie gemäß Artikel 12.2. gekündigt wird.

12.2. Dieser Vertrag kann unter folgenden Bedingungen beendet werden:

12.2.1. Im schriftlich bekundeten Einvernehmen der Vertragsparteien.

12.2.2. Durch schriftliche Kündigung einer der Vertragsparteien, unter Einhaltung einer Frist von vierzehn Tagen. Sofern der Kunde offene Positionen hält, akzeptiert der Kunde, dass Wir berechtigt sind, diese zum Zeitpunkt der Übermittlung der Vorankündigung zu schließen;

12.2.3. Ohne Vorankündigung, sofern der Kunde eine Verpflichtung aus diesem Vertrag nicht erfüllt, einschließlich, jedoch nicht nur, sofern er seine Verpflichtung unter Punkt 4.16 verletzt;

12.2.4. Ohne Vorankündigung, in den Fällen unter den Punkten 4.9 und 8.10;

12.2.5. Ohne Vorankündigung, sollte der Kunde mit den Änderungen und Ergänzungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. dem Konditionen-, Gebühren- und Provisionsverzeichnis oder zu jedem anderen Dokument, welches ein untrennbarer Teil dieses Vertrags ist, nicht einverstanden sein.

12.2.6. Wir behalten uns das Recht vor, diesen Vertrag sofort und ohne Vorankündigung zu kündigen, sollten wir zu Recht annehmen, dass ein Marktmissbrauch vorliegt. In einem solchen Fall behalten Wir uns das Recht vor, die Ausführung Ihrer Aufträge abzulehnen und alle Ihre Geschäfte zu stornieren, selbst wenn sie von Uns bereits bestätigt wurden.

12.2.7. Sofort, wenn wir den offiziellen Todesnachweis des Kunden erhalten. In solchen Fällen werden wir alle offenen Positionen des Kunden unabhängig von deren aktuellem Ergebnis schließen und das Vermögen des Kunden in Verwahrung nehmen, bis uns ein offizieller Nachweis der Rechtsnachfolger des verstorbenen Kunden und konkrete Anweisungen einer befugten Person zur Verfügung stehen, wie danach zu verfahren ist.

12.2.8. In den Fällen gemäß der Artikel 12.2.3 - 12.2.7 haften wir nicht für Schäden, die Ihnen entstehen.

12.3. Trading 212 kann die Bestimmungen dieses Vertrags jederzeit durch eine 14-tägige schriftliche Vorankündigung an den Kunden ändern.

13. RISIKOWARNUNG.

13.1. Bevor Sie mit Differenzverträgen (CFD) handeln, müssen Sie sicher sein, dass Sie die damit zusammenhängenden Risiken voll verstehen. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Wir sind gesetzlich verpflichtet, die Privatkunden über den Prozentsatz der Privatkunden, die in den letzten 12 Monaten Geld wegen CFD-Handel bei uns verloren haben, zu informieren. Diese Information wird auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt: www.trading212.com. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Mit dem Abschließen dieses Vertrages akzeptieren Sie, dass wir Ihnen auf unserer Webseite oder in den Risikohinweisen Beschreibungen mancher Risiken, die mit dem Handel mit Differenzverträgen einhergehen, zur Verfügung stellen können.

13.2. Der Handel mit Differenzverträgen (CFD) könnte aufgrund des hohen Risikos und seines komplizierten Charakters nicht für jeden Anleger geeignet sein. Sie könnten Ihre Anfangseinzahlung in voller Höhe bzw. einen erheblichen Teil davon verlieren und dabei könnten für Sie auch zusätzliche Zahlungen anfallen. Sie tragen Verantwortung für Ihre eigenen Handelsentscheidungen. Wenn Sie Zweifel haben, müssen Sie einen unabhängigen Rat suchen.

13.3. Der Handel mit Differenzverträgen beruht auf die Entwicklung der Preise (nach oben und nach unten) der Basisinstrumente. Daher sind Sie Risiken wie bei dem Besitz der Basisinstrumente ausgesetzt, jedoch sind diese höher. Der Wert der Basisinstrumente kann steigen oder sinken. Wegen des Levarage-Effekts ist der Handel mit Differenzverträgen (CFD) mit höherem Risiko verbunden, als der Handel mit gewöhnlichen Aktien und könnte nicht für jeden geeignet sein.

13.4. Der Handel, den Sie auf unserer Handelsplattform ausüben, geschieht nicht auf der Börse oder auf einem Markt, und in Bezug auf diesen Handel wird kein Clearing im Clearinghaus ausgeführt. Die Geschäfte mit Differenzverträgen (CFD) sind Geschäfte mit Uns als Ihrem Vertragspartner.

14. SONSTIGE BESTIMMUNGEN.

14.1. Dieser Vertrag kann in verschiedene Sprachen übersetzt werden. Bei Unstimmigkeiten gilt die Fassung in bulgarischer Sprache.

14.2. Die Kommunikation zwischen den Vertragsparteien wird in bulgarischer oder in englischer Sprache geführt.

14.3. Auf alle in diesem Vertrag nicht geregelten Fragen finden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Trading 212 Anwendung. Bei Widersprüchen zwischen diesem Vertrag und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben die Bestimmungen des Vertrags Vorrang.

14.4. Mit der Unterzeichnung dieses Vertrages verpflichtet sich der Kunde dazu, Trading 212 über alle Änderungen hinsichtlich der angegebenen Informationen zu benachrichtigen.

14.5. Trading 212 übernimmt es, allen Auflagen des anwendbaren Rechts zu entsprechen.

14.6. Wir werden die gesetzlichen Vorgaben einhalten und die Kunden-Aktiva getrennt von den Aktiva von Trading 212 ausweisen und aufbewahren.

14.7. Wir sind verpflichtet, die Identität unserer Kunden auszuweisen und zu bestätigen, und bei bestimmten Umständen - auch die anderer Personen, wie Direktoren, tatsächliche Eigentümer, im Einklang mit den Bestimmungen zur Geldwäschebekämpfung; wir sind verpflichtet, diese Informationen aktuell zu halten. Wir haben einen risikobasierten Ansatz für diesen Prozess gewählt, bei dem unter anderem ein Nachweis über Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse erforderlich sein kann. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir nach eigenem Ermessen Überprüfungen mittels digitaler Überprüfungssysteme oder sonstiger Datenbanken vornehmen können. Sie akzeptieren, dass wir, einschließlich anwendbarer Gesetze, zusätzliche Tools zur Online-Verifizierung benutzen, die unter anderem weitere Informationen, Dokumente, Foto- und Videobeweise von Ihnen anfordern können. Falls Sie uns Ihre Identität nicht hinreichend belegen können, ist es Ihnen ggf. nicht möglich, ein Konto bei uns zu eröffnen, oder Sie müssen ggf. Ihr bestehendes Konto schließen. Wir können ferner den Behörden jede Information übermitteln, welche uns Anlass zum Verdacht der Geldwäsche oder der Terrorismusfinanzierung gibt.

14.8. Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten und bewahren diese im Einklang mit der Gesetzgebung über den Schutz personenbezogener Daten und über die Geldwäschebekämpfung auf. Indem Sie uns anweisen, Ihnen die Dienste zu erbringen, erklären Sie sich einverstanden und gestatten Uns und unseren sorgfältig ausgewählten Anbietern, Beratern und Subunternehmern, diese Daten einzig dafür zu benutzen, um unseren Verpflichtungen in Bezug auf die Berichterstattung und die Identifikation der Kundengerecht zu werden, unsere Dienstleistungen zu überwachen, zu entwickeln und zu verbessern, einschließlich der IT-Systeme, welche bei der Erbringung dieser Dienste Anwendung finden.

14.9. Wir haften nicht für Verluste, Schäden oder Verzögerungen, welche ein Ergebnis der Einhaltung der gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben und Verpflichtungen sind.

14.10. Dieser Vertrag und jede Frage oder Streitigkeit, die aus seinem Gegenstand oder im Zusammenhang damit erwächst, werden nach den Gesetzen der Republik Bulgarien geregelt, ausgelegt und ausgeführt.

14.11. Alle Streitigkeiten werden im gegenseitigen Einvernehmen der Vertragsparteien beigelegt. Falls die Vertragsparteien keine Einigung erzielen können, wird der Streit vor das zuständige bulgarische Gericht getragen.

14.12. Sofern ein Gericht oder eine zuständige Behörde feststellt, dass eine Bestimmung dieses Vertrags (oder ein Teil welcher Bestimmung auch immer) unwirksam, rechtswidrig oder nicht anwendbar ist, gilt diese Bestimmung bzw. dieser Teil der Bestimmung als gelöscht, sofern dieses erforderlich ist; die Anwendbarkeit der anderen Bestimmungen dieses Vertrags wird davon nicht betroffen.

14.13. Keinerlei Verzögerung, Nichterfüllung oder Versäumnis (gänzlich oder teilweise) bei der Anwendung, Nutzung oder Ausübung jeglichen Rechts, Befugnis, Vorteils, Anrechts oder Rechtsmittels, welche vom Gesetz oder von diesem Vertrag gewährt werden oder daraus folgen, kann nicht als Verzicht auf dieses oder ein anderes Recht, Berechtigung, Vorteil, Anrecht oder Rechtsmittel in Bezug auf die betreffenden Umstände bzw. als in einer Weise wirkend angesehen werden, die das Ausüben dieses oder eines anderen Rechts, Berechtigung, Vorteils, Anspruchs oder Rechtsmittels in jedem anderen Fall und zu jeder anderen Zeit verbieten würde.

14.14. Dieser Vertrag ist ein Fernvertrag; er wurde durch den Austausch elektronischer Statements, die mit elektronischer Signatur gemäß Art. 13 des Gesetzes über elektronische Dokumente und die elektronische Signatur unterzeichnet sind, abgeschlossen.

14.15. Jede Partei wird jegliche personenbezogene, Finanz- oder sonstige Information mit vertraulichem Charakter, welche der anderen Partei infolge der Erbringung der Dienstleistungen zugänglich geworden ist, geheim halten und angemessene Mühe aufwenden, um die Offenlegung dieser Information gemäß Artikel 14.15.1. zu verhindern.

14.15.1. Wir können in folgenden Fällen Information über Sie offen legen:

14.15.2. Organen, die ein gesetzliches Recht auf Zugang zu Ihren Daten haben (einschließlich jeder rechtsprechenden oder Steuerinstitution);

14.15.3. wenn wir aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung oder eines derartigen Prozesses zur Offenlegung von Information verpflichtet sind;

14.15.4. wenn wir eine andere gesetzliche Pflicht oder eine Erlaubnis zur Bereitstellung von Information haben; oder

14.15.5. wenn dies im Hinblick auf die Erbringung der Dienstleistungen erforderlich ist.

Trading 212 Drucken

Jetzt Trading starten